Startseite » Scheiben bedrucken » Design Checkliste Kundengruppe:Gast  
English Deutsch
 Home | LOGIN| Warenkorb        (0,00 EUR) | Kasse
Hersteller 
 

Design Checkliste



Größe des Designs
Die maximale Größe des Gesamtdesigns beträgt bei:
  • Ultimate-Scheiben (Discraft Ultra-Star 175g): 17,1cm (FULL SuperColor 28 cm)
  • Allround-Scheiben (Discraft J*Star 145g): 13,9 cm
  • Hunde-Scheiben (Wham-O Fastback 110g): 12,7 cm
  • Golf-Scheiben: 12,7 cm (Color MaxTM 11,4 cm)
  • Super Mini: 6,8 cm
  • Mini-Discs: 6,35 cm
Vorlagen für dein Design
•  Ultimate-Scheiben (Discraft Ultra-Star 175g)
•  Allround-Scheiben (Discraft J*Star 145g)
•  Hunde-Scheiben (Wham-O Fastback 110g)
•  Mini-Discs

Weitere Downloads

Druckdaten deines Designs
Die Druckdaten sollten als Datei in einem der folgenden Formate geliefert werden:
  • TIFF-Datei (bevorzugt)
  • Adobe Illustrator (bis CS3)
  • CorelDRAW Datei (bis X3)
Details findest du weiter unten bei Punkt 2. für "SuperColor" Druck und unter den Punkten 5. und 6. für "Hot Stamp" Druck.


1. Allgemeine Richtlinien

ÜBER COPYRIGHTS:
Wir dürfen keinerlei urheberrechtlich geschützten Inhalte drucken, ohne die schriftliche Genehmigung des Autors, Künstlers oder Rechteinhabers. Wenn ein Design irgend eine Art urheberrechtlich geschützter Inhalte beinhaltet, muss eine Einverständniserklärung eingeholt werden und gemeinsam mit dem Design eingereicht werden.
Typische Beispiele urheberrechtlich geschützter Inhalte sind Comicfiguren, Maskottchen oder Firmenmarken. Da auch "Frisbee" eine gesetzlich geschützte Marke ist, darf das Wort in den Aufdrucken der meisten Scheibenhersteller (außer Wham-O) nicht vorkommen. Zum Beispiel darf daher niemals der Begriff "Ultimate Frisbee", egal in welchem Zusammenhang, in einem Design für Discraft Scheiben vorkommen, erlaubt wäre jedoch "Ultimate".

ERLAUBTE INHALTE:
Fast alles ist erlaubt ... jede verrückte Idee kann in dem Design umgesetzt werden, aber bitte keine obszöne oder vulgäre Sprache oder Bilder.

KORREKTURPRÜFUNG:
Es liegt in der Verantwortung von JUMP+REACH, festzustellen ob das Design in Übereinstimmung mit diesen Richtlinien erstellt wurde, um ein Druckergebnis maximaler Qualität zu erzielen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, das Design in Hinblick auf Rechtschreibung oder anderer inhaltlicher Fehler zu überprüfen und zu korrigieren.


2. Fertigstellung für den Druck - "SuperColor" Drucke

2.1. Das Design sollte in folgendem Format angelegt und geliefert werden:
  • bei Originalgröße des Designs
    -> CENTER SuperColor: 17,1 cm Durchmesser
    -> FULL SuperColor: 28 cm Durchmesser
  • mit 300 dpi (oder mehr)
  • TIFF-Datei (PC)
  • LZW komprimiert, wenn möglich
2.2. Es ist sehr wichtig, dass das Design in der richtigen Größe angelegt und erstellt wird. Das Design darf gerne etwas größer angelegt werden, da es von der Produktion in der Regel ohne Qualitätsverlust verkleinert werden kann. Falls es vergrößert werden muss um den vollen Druckbereich auszufüllen, bringt das jedoch fast immer eine Verschlechterung des Druckergebnisses mit sich.
Also, dass Design mit mindestens 17,1 bzw. 28 cm Durchmesser und in hoher Auflösung von mindestens 300 dpi anlegen.


3. Richtlinien für das Design - Alle "Hot Stamp" Drucke

3.1. Grundlage für alle Designs ist die 50:50 Regel. Sie besagt, dass maximal 50% der bedruckbaren Fläche ausgefüllt (bedruckt) sein darf und minimal 50% der bedruckbaren Fläche frei bleiben muss.
Beim "Hot Stamp" Druckverfahren (Foliendruck) ist dies elementar um Blasenbildung oder unregelmäßige Druckflächen zu vermeiden.

3.2. Designs, die das Bedrucken des Scheibenzentrums benötigen, sollten vermieden werden. Im Scheiben­zentrum ist pruktionstechnisch bedingt ein nicht ganz ebener Bereich von ca. 5-10 mm Durchmesser, durch den Risse beim Bedrucken entstehen können.

3.3. Zusammenhängende Flächen dürfen maximal 15 mm groß sein. Größere Flächen sollten wie in den unten aufgeführten Beispielen oder ähnlich gestaltet sein. Dabei muss das Verhältnis von Füllung zu freier Fläche 50:50 betragen und die Punkte, Linien, Wellen, Muster, etc. dürfen nicht zu klein oder zu dünn sein (s. nachfolgende Richtlinien zur minimalen Punktstärke und zu Linien).

Bei wenigen Druck-Farben (schwarz, manche Metallic- und Prisma-Farben) können auch etwas größere Flächen gedruckt werden. Zur individuellen Abklärung sollte uns das Design vorab zugemailt werden.

3.4. Zur Gestaltung von Fächen oder Schatten sollten Punkte unterschiedlicher Größe verwendet werden, wie es die nachfolgenden Beispiele zeigen.
Die minimale Punktstärke muß 25dpi betragen. Werden die Punkte zu fein, ist es möglich, daß sie nicht mehr erkannt werden können.




3.5. Linien dürfen nicht dünner als in dem unten gezeigten Beispiel sein. Bei Gestaltung am Computer ist 0,8 mm die minimale Linienstärke.



Wobei negativ gedruckte Designelemente eine minimale "Linienstärke" (Aussparung) von 1 mm nicht unterschreiten sollten.
Grundsätzlich dürfen Designelemente keine zu feinen Linien oder Öffnungen aufweisen, zu verspielt oder zu verschnörkelt sein. Kleine Aussparungen haben ansonsten die Tendenz "zuzulaufen".

3.6. Text ohne Serifen sollte eine Schriftgröße von 12 Punkt oder größer aufweisen. Text mit Serifen benötigt in der Regel 28 Punkt und sollte fett sein. Negativ gedruckter Text sollte eine Schriftgöße von minestens 20 Punkt haben und am besten fett sein - um so größer und dicker um so besser.
Grundsätzlich darf Text keine zu feinen Linien oder Öffnungen aufweisen, zu verspielt oder zu verschnörkelt sein. Kleine Aussparungen bei Buchstaben wie a, e, o, s, w oder A, B, M, R, Y haben ansonsten die Tendenz "zuzulaufen".


4. Richtlinien für das Design - Mehrfarbige "Hot Stamp" Drucke

4.1. Es muß eine Separation zwischen den Farben gewährleistet sein. Der normale Abstand von einer Farbe zur nächsten muß 1,3 mm (4,5 point) betragen, da die Farben nicht aufeinander gedruckt werden können.
Manche Designs können auch mit weniger Separation gedruckt werden, bitte kontaktieren Sie uns.




5. Fertigstellung für den Druck - Alle "Hot Stamp" Drucke

5.1. Die Vorlagen sollten in folgendem Dateiformat geliefert werden:

a) bevorzugt
  • .tif Datei (PC)
  • Originalgröße des Designs mit 300 dpi  (1 Bit schwarz/weiss)
  • LZW komprimiert, wenn möglich
  • 1 MB maximale Größe der Datei
b) alternativ
  • Adobe Illustrator (bis CS3)
  • CorelDRAW Datei (bis X3)
  • Fonts müssen in Kurven umgewandelt sein

5.2. Alle Vorlagen müssen in schwarz angelegt werden, unabhängig von der späteren Druckfarbe.

5.3. Wenn als Hilfsmittel zur Gestaltung mit einem Begrenzungsring um das Design gearbeitet wurde, muss dieser entfernt werden bevor die Datei an uns geschickt wird, da er ansonsten mit gedruckt wird.

5.4. Alle Designs werden grundsätzlich mittig platziert und in maximaler Größe gedruckt, so lange nicht anders angegeben. Wenn das Design kleiner als die maximal bedruckbare Fläche ist und/oder nicht mittig platziert werden soll, ist genau anzugeben, wo auf der Scheibe und in welcher Größe das Design gedruckt werden soll (in Bezug auf die maximal bedruckbare Fläche).


6. Fertigstellung für den Druck - Mehrfarbige "Hot Stamp" Drucke

6.1. Jede Farbe des Designs muß als separate Vorlage (für separate Stempel) und in schwarz angelegt werden, wie im folgenden Beispiel gezeigt.

Stempel_1.tif (in schwarz)
Name: „Figuren“
Druck-Farbe: schwarz
Stempel_2.tif (in schwarz)
Name: „Füllung“
Druck-Farbe: orange

6.2. Zur exakten Positionierung sollte jede der Vorlagen Registriermarken – optimal sind drei Fadenkreuze – an exakt den gleichen Stellen aufweisen (s. Beispiel oben).

6.3. Als Ergänzung wird eine Vorschau Datei in geringer Auflösung benötigt, die das vollständige Design in den gewünschten Farben zeigt, wie im folgenden Beispiel.

Vorschau.jpg / Vorschau.gif
Name: „JUMP+REACH“


Parse Time: 0.082s